Vogelbeerentee oder -schnaps

Rückseite

Vogelbeeren (die Früchte der Eberesche, nicht zu verwechseln mit anderen roten Beeren wie Feuerdorn) sind nicht giftig. Sie stärken die Lunge, wirken Appetit anregend und bauen das Blut auf. Außerdem helfen sie gut bei Kopfschmerz und Migräne mit Sehstörungen (bei den ersten Zeichen einer beginnenden Migräne 2-3 getrocknete Beeren kauen).

Vogelbeeren-Tee: kombiniert mit Malven und Hagebuttenschalen ist ein guter Tee, um in die Abwehrkräfte zu stärken und das Blut zu stärken. (Frauen sollten nach jeder Menstruation Blut bildende Tees trinken.)

Vogelbeeren-Schnaps: Vogelbeeren nach dem ersten Frost ernten (oder reife Beeren über Nacht in die Tiefkühltruhe legen) und in einem Glas mit Schraubdeckel zu gleichen Teilen mit Weinbrand übergießen. Vier bis sechs Wochen an einem warmen Platz ziehen lassen. Schmeckt erstaunlich süß. Durch den Alkohol kommt ein wärmender Effekt hinzu (gut zu trinken vor oder nach dem Winterspaziergang).