Über mich

Die Heilkunst ist zwar eine anspruchsvolle Geliebte, aber sie ist treu, großzügig und wahrhaftig. […] sie verleiht allem, was ich tue, einen Sinn.“ Abraham Verghese

anne-hardy-web-auschnittKurzbiographie und Qualifikation

  • Studium der Physik (Diplom) an der RWTH Aachen
  • Arbeit als Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin
  • nach einer Kinderpause Promotion in Technik- und Medizingeschichte an der TU Darmstadt
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin
  • dreijährige Ausbildung in Akupunktur im ABZ Mitte, Offenbach. Diplom der AGTCM
  • einjährige Ausbildung zur Anwendung westlicher Kräuter in der chinesischen Medizin am ABZ Mitte, Offenbach
  • einjährige Fortbildung zur traditionellen Anwendung westlicher Kräuter der Forschergruppe Klostermedizin an der Universität Würzburg
  • Fortbildung in Gynäkologie und integrativer Kinderwunschbehandlung am ABZ Mitte
  • klinische Ausbildung in der Lehrpraxis des ABZ Mitte, in der Anicca Praxis von Kai Uwe Jettkandt, Heilpraktiker und Kung Fu Meister sowie in der Kinderwunsch-Praxis von Prof. Kiki Franciscus Sulistyo Winarto in Dormagen
  • Seit 2005: Ausbildung in Shaolin Kung Fu, Qi Gong und Tai Qi Quan am Shaolin Wahnam Institut bei Sifu Kai Uwe Jettkandt und Großmeister Wong Kiew Kit (Malaysia)
  • Seit März 2015 in eigener Praxis tätig.

Mitgliedschaften in Fachverbänden:

Heilkunst in der Tradition der Shaolin-Mönche

Die Chinesische Medizin ist auf zwei Arten überliefert worden: Sie beruht einerseits auf der schriftlichen Tradition – Aufzeichnung der Ärzte am Kaiserlichen Hof – und auf der mündlichen Weitergabe vom Meister zum Schüler. Diese war vor allem unter den Wanderärzten und in den Kung Fu Schulen üblich.
Meine Ausbildung beruht auf beiden Traditionen. Die dreijährige Ausbildung im ABZ-Mitte, Offenbach, stützt sich auf die schriftlichen Überlieferungen. Die mündliche Weitergabe von Wissen vom Meister zur Schülerin wird in der Shaolin Wahnam Tradition praktiziert.
Es gehört seit jeher zu den Fähigkeiten eines Kung Fu Lehrers, Verletzungen, die beim Sparring auftreten, zu behandeln. In der Ahnenreihe des Shaolin Wahnam Instituts gibt es zudem einen Kung Fu Meister, Yang Fatt Khun, der in seinen jungen Jahren als Wanderheiler umherzog. Obwohl er diese Tätigkeit auf Wunsch seines Meisters aufgab, um sich ganz dem Kung Fu zu widmen, hat sich das Ausüben der Heilkunst bis auf den heutigen Tag in der Ahnenreihe fortgesetzt.