Kinderwunsch: Sind 3 Monate Pause notwendig?

Wenn Paare nach einem fehlgeschlagenen Versuch mit IVF/ICSI zur TCM Kinderwunsch Behandlung kommen, bitte ich sie, 3 Monate bis zum nächsten Versuch zu warten. So lange braucht es, das Spermiogramm zu verbessern und die Frau nach einer Hormonstimmulation zu stärken.

Bei den meisten Paaren spielt der Faktor Zeit eine Rolle, weil die Wahrscheinlichkeit, ein Baby zu bekommen, mit zunehmenden Alter geringer wird. Die effizienteste Therapie-Strategie besteht deshalb darin, den Körper dort zu stärken, wo er schwach ist und gleichzeitig störende Faktoren aus dem Weg zu räumen.

Besonders in zwei Situationen ist es wichtig, den Körper zuerst zu stärken: Wenn die Qualität der Eizellen oder Spermien nicht optimal ist. Und wenn die Frau den Embryo nicht halten und ernähren kann, so dass es zu wiederholten Fehlgeburten kommt. Im ersten Fall spricht die chinesische Medizin von einem Jing-Mangel, im zweiten von einer Nieren-Schwäche. In beiden Fällen sind die Voraussetzungen für die assistierte Reproduktionsmedizin nicht günstig. Es ist so, als wollte man aus einem erschöpften Gaul durch verstärkte Hiebe die letzten Reserven herausholen.

Die Qualität von Eizellen und Spermien verbessern

In der chinesischen Medizin heißt die genetische Ausstattung oder Konstitution, die wir unseren Kindern mitgeben, Jing oder Essenz. Sie ist aus der Sicht der TCM für den Nachwuchs noch wichtiger als gute Ernährung, Kleidung und eine gute Erziehung und Ausbildung. Kinder mit genug Jing sind gesundheitlich robust und entwickeln sich gut. Sie haben Energiereserven für ein langes, gesundes Leben.

Insofern ist die Qualität der Eizellen und Spermien essenziell. Sie nimmt nicht nur mit dem Alter ab, sondern auch mit einer Lebensweise, die oft an die körperlichen Reserven geht. Es gibt unter TCM-Therapeuten unterschiedliche Meinungen darüber, ob man einmal verbrauchtes Jing ersetzen kann. Jedoch kann man dem Körper durch Kräuterrezepturen helfen, sich nach einer tiefen Erschöpfung zu erholen. (Wobei es wichtig ist, auch die Lebensweise zu verändern: Mehr Schlaf, weniger Stress, regelmäßige Ernährung nach TCM sind dabei die Hauptfaktoren.) Ähnliches gilt, wenn die Frau wiederholt Fehlgeburten aufgrund einer Nieren-Schwäche erleidet.

Spermien reifen über 3 Monate

Wenn die Spermienqualität des Mannes nicht optimal ist, dauert es in der Regel drei Monate, bis sich der Zustand bei geeigneter Therapie und Lebensweise verbessert. Spermien brauchen 10 Wochen zum Reifen und können dann bis zu einem Monat überleben. Während dieser Zeit kann das Paar aber trotzdem weiter versuchen, auf natürliche Weise schwanger zu werden. Wenn der Mann erschöpft ist und unter mangelnder Libido leidet, sollte er sich genügend Zeit für Erholung gönnen.

Drei Monate dauert es in der Regel auch, um bei der Frau einen unregelmäßigen Zyklus bzw. hormonelle Ungleichgewichte mit einer TCM-Behandlung zu regulieren. Bei einigen Diagnosen kann es auch länger dauern, insbesondere, wenn Feuchtigkeit im Spiel ist. Das äußert sich beispielsweise in reichlichem vaginalen Ausfluss oder polyzystischen Ovarien.

Akupunktur vor dem Embryo-Transfer

Es gibt also gute Gründe, für eine TCM Kinderwunsch Behandlung 3 Monate einzuplanen. In dieser Zeit kann man den Zyklus der Frau normalerweise regulieren. Viele Frauen fühlen sich nach einer Hormonstimmulation auch sehr erschöpft. Durch Behandlung mit Akupunktur und entsprechenden Kräuterrezepturen kommen sie meist wieder zu Kräften und fühlen sich psychisch ausgeglichener. Auch Ernährungsempfehlungen tragen zum Wohlbefinden bei. Selbstverständlich können Paare in diesen 3 Monaten weiterhin versuchen, auf natürlichem Weg schwanger zu werden.

Manche Paare melden sich kurz vor einem geplanten Embryotransfer, weil sie gehört haben, dass Akupunktur die Chancen für eine Einnistung verbessern kann. Nach meiner Erfahrung beruhigt die Akupunktur den Organismus. Das kann bei einer ansonsten gesunden Frau ausschlaggebend für die Einnistung sein. Bessere Chancen bestehen jedoch, wenn man eine TCM Kinderwunsch Behandlung 3 Monate vor dem Embryo-Transfer beginnt.

Der 9-Monats-Zyklus

Ruthild Schulze, die seit vielen Jahren in iher Berliner Praxis Schwangere mit TCM behandelt, hat uns in der Ausbildung aus ihrer Erfahrung folgendes berichtet: Wenn eine Frau eine Fehlgeburt erleidet und bald darauf wieder schwanger wird, gibt es oft zum errechneten Geburtstermin des verlorenen Kindes eine Komplikation in der bestehenden Schwangerschaft. Sie hat viele Hinweise dafür gesehen, dass der Körper und auch die Psyche der Frau in 9-Monatszyklen arbeitet und empfiehlt deshalb, bis nach dem errechneten Geburtstermin des verlorenen Kindes zu warten, bis man es wieder versucht. Aber das muss jede Frau für sich entscheiden, denn wenn die Zeit gegen einen arbeitet, kann Warten den Stress vergrößern. Und Stress verschlechtert wiederum die Chancen auf Erfüllung des Kinderwunsches.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.